Welcome to the Ernährungsjungle

Thema gesunde Ernährung. WOW. Was für ein Infodschungel. Gefühlt jeden Tag gibt’s DIE neue Crashdiät oder einen neuen Ernährungshype den du am besten heute noch ausprobieren solltest.

Die bittere Wahrheit: Wenn wir uns ehrlich sind, es ist unmöglich in nur 1 Woche 7 KG abzunehmen. Und selbst wenn das funktionieren sollte, ist es alles andere als gesund. Körper, Organismus, Nervensystem, Stoffwechsel usw. brauchen Zeit um sich umzustellen.

Eine Diät kann und sollte nichts für 1, 2 Wochen sein. Eine Diät ist vielmehr eine Lebensweise.

Wenn du dich gesund und ausgewogen ernähren oder abnehmen möchtest, gibt es ein paar  einfache Grundsätze an denen du dich orientieren kannst.

  • Setze auf intelligente Lebensmittel, wie z.B. pflanzliche Lebensmittel, fermentierte Lebensmittel und Milchprodukte, Gewürze und Kräuter, Vollkorn
  • Besonders deine erste Mahlzeit solltest du so wählen, dass dein Blutzuckerspiegel langsam ansteigt und sich über den Tag so lang als möglich konstant hält. Das erreichst du am besten mit ballaststoffreichen Lebensmitteln oder z.B. mit einer Eierspeise. Auf jeden Fall nicht zu süß und wenn süß, dann ohne industriellen Zucker.
  • Fette und Eiweiße verlangsamen die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten. Sprich dein Blutzuckerspiegel steigt langsamer an und bleibt auch länger stabil. Kombiniere Kohlenhydrate also am besten immer mit Fett und Eiweiß (oder zumindest eine der beiden Komponenten).
    –> z.B. ein Schuss leckeres Leinöl in dein Müsli
    –> Nur mit langfristig stabilem Blutzuckerspiegel, findet eine effektive Fettverbrennung statt.
  • Iss regelmäßig und vermeide Zwischensnacks. Die bringen deinen Blutzuckerspiegel nur wieder durcheinander.
  • Versuch mal zu den Mahlzeiten nichts, oder nur sehr wenig zu trinken. Zuviel zusätzliche Flüssigkeit verändert den PH Wert deiner Magensäure und verlangsamt so die weitere Zersetzung der Nahrung. Weiters nimmst du dir Platz für nährstoffreiche Nahrung weg. Das Fassungsvermögen deines Magens beträgt ca. 2,5l. Nach dem Essen tut ein Glas warmes Wasser gut. Es kurbelt deine Verdauung an und unterstützt die weitere Beförderung durch den Verdauungstrakt.
  • Mach längere Pausen zwischen deinen Mahlzeiten. Ca. 3-4 Stunden solltest du dir Zeit geben. Versuche wieder ein gesundes Hungergefühl zu entwickeln.
  • Achte darauf, dass du deine Kalorienzufuhr anpasst. Wenn du viel Sport treibst, brauchst du natürlich mehr Treibstoff. Bei eher mäßiger Bewegung ist es wichtig, dass du deine Energiespeicher nicht überfüllst. Ansonsten hat dein Organismus viel Arbeit, nicht Verbrauchtes an unliebsamen Stellen zwischen zu speichern.
  • Reduziere Fast Food, Süßigkeiten, salzige Snacks (wie z.B. Chips) verarbeitete Fleischerzeugnisse und Fleisch im Allgemeinen, Fruchtsäfte und Softdrinks, Alkohol, Backwaren, Fertiggerichte, Fertigsaucen.

Ein paar Lebensmittel die sich besonders positiv auf deinen Blutzuckerspiegel auswirken:
– Nüsse und Samen
– Eier
– grünes Blattgemüse
– Zimt, Kurkuma, Ingwer
– Knoblauch
– Vollkorn
– uvm. die Liste ist unglaublich lang.

Wenn ich dich dabei unterstützen kann, dich durch den Ernährungsdschungel zu kämpfen oder wenn du dir z.B. nicht sicher bist wieviele Kalorien du am Tag überhaupt brauchst, dann melde dich gerne bei mir.

Ich freu mich!
Deine Andrea
Ernährungstrainerin im Bezirk Kitzbühel / Pillerseetal